PRAXIS_MANAGEMENT

TigerKids bewegt Kinder

Adipositasprävention im Vorschulalter in mittlerweile 2.500 Kindergärten Deutschlands

Angelika Strauß1, Birgit Herbert1, Christine Mitschek2, Berthold Koletzko1

1 Dr. von Haunersches Kinderspital der LMU München, Abt. Stoffwechselkrankheiten und Ernährungsmedizin
2 Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, München

In Deutschland sind 15 Prozent der Kinder übergewichtig beziehungsweise adipös. Untersuchungen vor der Einschulung zeigen, dass Übergewicht bereits bei 5- bis 6-Jährigen stark zugenommen hat, sodass Präventionsmaßnahmen bereits im Vorschulalter einsetzen sollten. Die Stiftung Kindergesundheit hat deshalb mit kompetenten Partnern das Projekt »TigerKids« entwickelt. Es zielt in Kindertageseinrichtungen (KiTa) nicht nur auf gesunde Ernährung ab, sondern auch auf die Förderung regelmäßiger körperlicher Aktivität. Experten entwickelten Materialien und schulten die teilnehmenden ErzieherInnen. Präventionsfachkräfte der AOK betreuen die Einrichtungen vor Ort; auch die Eltern werden umfassend informiert. Erste Evaluationsergebnisse zeigen eine effektive und nachhaltige Beeinflussung des kindlichen Verhaltens. Projekte wie TigerKids können auch für Physiotherapeuten im Bereich Verhaltens- und Verhältnisprävention interessante Tätigkeitsfelder darstellen.

 © Pflaum Verlag www.physiotherapeuten.de