PRAXIS_WISSENSCHAFT TRANSFER

Beweglichkeit +++ Muskeldehnung +++ Aufwärmen +++ Verletzungsprophylaxe

Effektives Dehnen

Empfehlungen für die Praxis

Annette Weiß

Lesen Sie auch
WISSENSCHAFT_ SYSTEMATISCHER REVIEW
Stretching auf dem Prüfstand
Annette Weiß
LEHRE_WISSENSCHAFT VERSTEHEN

Theorien zum Dehnen
Tanja Bossmann

Auf einen Blick

Die »Dehnung« ist eine häufig angewandte Intervention in der physiotherapeutischen Praxis. Doch wie lange und wie häufig sollte man dehnen, wie stark sollte die Intensität sein, um einen Effekt zu erzielen? Und welche der in der Literatur erwähnten und empfohlenen Methoden ist die effektivste? Diese und weitere Fragen betrachtet die Autorin auf Basis der Literaturübersicht ab Seite 6 und gibt Hinweise für die Praxis.


Verbesserung der Beweglichkeit

Integration in Bewegungsmuster

Dehnungen kommen sowohl im Sport als auch in der Physiotherapie häufig zur Anwendung (Abb. 1). Eine Dehnung erreicht eine Verbesserung des Bewegungsausmaßes, und zwar relativ unabhängig davon, mit welchen Parametern diese Dehnung erfolgte (1-8). Jedoch ist nicht vollständig geklärt, ob dies auf eine Verbesserung der Muskellänge durch plastische Veränderungen der Muskulatur zurückzuführen ist oder auf die Erhöhung der Dehnungstoleranz (9-11).

Wichtig im Bezug auf die Praxis ist nicht unbedingt die Ursache der verbesserten Beweglichkeit zu kennen, sondern zu beachten, dass diese dauerhaft erhalten werden kann, wenn sie funktionell immer wieder in Anspruch genommen wird, um sie so in automatisierte und ökonomische Bewegungsmuster zu integrieren.

Individuell abgestimmte Durchführung

Der Effekt einer vermehrten Beweglichkeit konnte in allen Arbeiten unabhängig von der angewandten Methode gezeigt werden. Die statisch durchgeführte Dehntechnik ist diejenige, welche die signifikant größten Dehnerfolge erbrachte (1, 2, 7). Es gibt allerdings weitere Studien, die nicht in den Review aufgenommen wurden, die über andere Ergebnisse berichten. Zum Beispiel schreiben Wydra et al. (12) und Freiwald (13) der postisometrischen Dehnung größere Erfolge zu.
Daher sollte man bedenken, dass im Prinzip für jede Dehnmethode die passenden Studien gefunden werden können. Die Auswahl der Dehntechnik muss aus diesem Grund individuell an die durchführende Person angepasst werden.

Parameter

Dauer

Die Ergebnisse des Reviews sprechen für eine Dehnungsdauer von 30 Sekunden und schreiben einer weiteren Dehnungszeit keinen größeren Effekt zu (1, 5). Genauere Angaben zur Dehndauer, wie Informationen über die Anzahl der Serien, können nicht gegeben werden, da die


Abb. 1
Die Dehnung ist eine weitverbreitete Methode, doch die ihr zugeschriebenen Wirkungen stehen nach wie vor auf dem Prüfstand
Foto: Andres Rodriguez©fotolia.de



weiter ... (für pt_Abonnenten)


Sie haben noch kein _Abonnement?
Profitieren Sie von dem umfangreichen Angebot für _Abonnenten!

Bestellinformationen


Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 © Pflaum Verlag www.physiotherapeuten.de