PRAXIS_FALLBERICHT

Zerebelläre Ataxie +++ Messinstrument +++ Berg Balance Skala +++ Gleichgewicht +++ Sturzrisiko

Friedreich-Ataxie

Sagt die Berg Balance Scale das Sturzrisiko vorher?

Susanne Burkard, Heike Scheidhauer

Auf einen Blick

Ein in der Physiotherapie inzwischen etabliertes Messinstrument für die Einschätzung des Gleichgewichts und damit auch des Sturzrisikos von Patienten stellt die Berg Balance Scale dar. Der kritische Schwellwert für die erhöhte Sturzgefahr bei Hemiplegikern liegt bei 45 Punkten. In diesem Bericht stellen Ihnen die Autorinnen den Fall einer Patientin mit Friedreich-Ataxie vor und stellen zur Diskussion, ob bei dieser Diagnose ein veränderter Punktwert auf der Berg Balance Scale oder ein zusätzlicher Test benötigt werden, um die Sturzgefährdung verlässlich beurteilen zu können.


Sturzrisiko bei Ataxie

Notwendigkeit für Physiotherapie auf dem Prüfstand

Aufgrund des Kostendrucks im Gesundheitswesen und der zunehmenden Professionalisierung der therapeutischen Berufe tritt die standardisierte Dokumentation immer mehr in den Vordergrund. Aussagen über Verlauf oder Zu­stand der Patientenmobilität werden durch den jeweiligen Therapeuten dokumentiert. Zusätzlich fordern Krankenkassen zunehmend valide und reliable Messinstrumente zur Beurteilung der Gangsicherheit von Patienten, um die Notwendigkeit von physiotherapeutischen Interventionen zu eruieren.

Gleichgewicht und Sturzrisiko beurteilen

In neurologischen Kliniken wird die poststationäre häusliche Versorgung der Patienten sowie die Hilfsmittelversorgung meist von den Physiotherapeuten, die im stationären Bereich arbeiten, eingeleitet und organisiert. Hierbei spielt die Dokumentation des Sturzrisikos und die Notwendigkeit von Hilfsmitteln zur sicheren Fortbewegung des Patienten eine wichtige Rolle.

Ein Messinstrument, das zur Beurteilung des Gleichgewichts und des Sturzrisikos benutzt wird, ist die Berg Balance Scale (1). Sie wurde bei Patien-


Abb. 1_Aufgabe 8:
Funktionelle Reichweite
(
Es handelt sich um exemplarische
Darstellungen mit einer Probandin,
keiner
Patientin!)
Fotos von Susanne Burkard



weiter ... (für pt_Abonnenten)


Sie haben noch kein _Abonnement?
Profitieren Sie von dem umfangreichen Angebot für _Abonnenten!

Bestellinformationen


Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 © Pflaum Verlag www.physiotherapeuten.de