PRAXIS_ERFAHRUNG

Meniskusverletzung +++ Arthrose +++ Prävention +++ Rot-rote Zone +++ Meniskusnaht

Meniskusoperationen aktuell

Verschiedene Techniken bei Meniskusläsionen

Christian Georg Sobau

Abb. 1: Anatomische Skizze des Innen- und Außenmeniskus
Grafik: Smith & Nephwe GmbH

Auf einen Blick

Die Operation eines verletzten Meniskus ist der häufigste Grund für eine Kniearthroskopie. Abhängig von Verletzungsart, Risslokalisation und Rissform kann der Meniskus genäht oder teilentfernt werden. In diesem Artikel erklärt Ihnen der Autor die Unterschiede, geht auf Fallstricke ein und berichtet Ihnen über Langzeitverläufe.


Der Meniskus

Die Menisken liegen innen und außen im femorotibialen Kompartiment. Sie nehmen wichtige Funktionen für das Kniegelenk wahr. Die Meniskusläsion ist die häufigste Verletzung am Knie, bei Sportlern und Nichtsportlern.

Zusammenhang zwischen Verletzung und Arthrose

Die primäre konservative Therapie besteht aus Schonung, physikalischen Maßnahmen und Sportreduktion. Unterstützend ist die Physiotherapie von Anfang an sinnvoll. Bei Versagen der konservativen Therapie oder eingeklemmten Meniskusrissen etablierten sich in den letzten drei Jahrzehnten arthroskopische Operationen. Wurden in den 80iger Jahren noch großzügig Resektionen durchgeführt, so ist heute das Bestreben so viel wie möglich vom Meniskus zu erhalten.

Fairbanks (1) erkannte schon 1948, dass die Arthrose proportional mit dem entfernten Meniskusgewebe ansteigt. Deshalb ist so viel wie möglich vom gesunden intakten Meniskus durch eine Naht des verletzten Gewebes zu erhalten, um dadurch die Arthroseentstehung nicht zu beschleunigen.

Anhand der Rissform und des biologischen Alters des Patienten wird heute entschieden, ob diese Naht durchgeführt werden kann oder ob ein Teil des Meniskus reseziert werden muss. Je nach Lage des Risses ist mit modernen Implantaten die Meniskusnaht vollarthroskopisch oder arthroskopisch assistiert durchzuführen.

...



weiter ... (für pt_Abonnenten)


Sie haben noch kein _Abonnement?
Profitieren Sie von dem umfangreichen Angebot für _Abonnenten!

Bestellinformationen


Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 © Pflaum Verlag www.physiotherapeuten.de