PRAXIS_PROJEKT

Nachbehandlung +++ Coper +++ Noncoper +++ Stabilität +++ Wundheilung +++ Compliance

Die vordere Kreuzbandruptur

Leitfaden zur konservativen Behandlung

Jens Zschocke, Sven Müller

Auf einen Blick

Die Autoren beschäftigen sich in diesem Artikel mit der Erstellung eines Leitfadens zum Thema »Konservative Behandlung einer vorderen Kreuzbandruptur«. Im Folgenden widmen sie sich den Voraussetzungen für eine konservative Behandlung, um dann im nächsten Schritt einen Leitfaden zu einer gezielten und qualitativ gleichbleibend guten Behandlung aus den Informationen der gelesenen Studien zu erstellen. Lesen Sie mehr über dieses Projekt, das sich aus einer Unterrichtseinheit im Fach »Medizinische Trainingstherapie« in der Physiotherapieausbildung ergab.


Patientenaufklärung

Einen einheitlichen Leitfaden zum Thema »Konservative Behandlung nach einer vorderen Kreuzbandruptur« zu erstellen erweist sich als sehr komplex. Viele Faktoren sind zu beachten. Zum einen die Patientencompliance, die Faktoren des Patienten auf der Ebene der ICF und zum anderen die weiteren Verletzungen, die zusätzlich am betroffenen Gelenk existieren können, wie die Ruptur des Außenbandes oder einer Meniskuspathologie



Abb. 1
Single Hop-Test
Abb. 2
Crossover Hop-Test
Abb. 3
Ausführung des Side Steps-Tests



weiter ... (für pt_Abonnenten)


Sie haben noch kein _Abonnement?
Profitieren Sie von dem umfangreichen Angebot für _Abonnenten!

Bestellinformationen


Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 © Pflaum Verlag www.physiotherapeuten.de