_Magazin

Sehnen: lang und breit bei Muskelaktivität

.

[js] Bei der Übertragung von Muskelkraft auf das Skelett spielt das Bindegewebe eine wichtige Rolle: Aponeurosen umhüllen Muskeln, unterteilen sie in ihrem Inneren und gehen in Sehnen über.

Dr. Brent Raiteri vom Lehrstuhl Bewegungswissenschaft der Ruhr-Universität Bochum hat mit Kollegen der University of Queensland interessante und scheinbar widersprüchliche Tatsachen herausgefunden.

Dehnt man einen Muskel passiv, verhalten sich die Aponeurosen wie ein Gummiband, sie werden länger und schmaler. Bei Aktivität der Muskulatur werden sie jedoch länger und breiter.

Kräfte, die in einer Richtung auf Aponeurosen wirken, verändern so deren Steifigkeit in einer Richtung 90 Grad zur Kraftwirkung. Dadurch ist es schwieriger vorherzusagen, wie Muskeln ihre Kraft auf das Skelett übertragen und unter welchen Umständen sie möglicherweise Verletzungen erleiden. 

Literatur: Raiteri BJ, et al. 2018. Muscle-tendon length and force affect human tibialis anterior central aponeurosis stiffness in vivo. Proc. Natl. Acad. Sci. USA. Mar 19. [Epub ahead of print]

 

Heft 05-2018


Autor

Jörg Stanko

Physiotherapeut seit 1992; bis 2013 in verschiedenen Praxen und Krankenhäusern tätig; Schriftsteller; schreibt Romane, Kinder­bücher und Ruhrgebietskrimis; Referent für kreatives Schreiben; Vater eines Sohnes; freier pt-Autor und pt-Redakteur

stanko@pflaum.de

Teilen & Feedback