Lendenwirbelsäule

Biomechanische Zusammenhänge bei Bewegungen der Lendenwirbelsäule

Th. Horre

Zusammenfassung

Es wird ein Überblick über die biomechanischen Zusammenhänge bei LWS-Bewegungen gegeben. Begriffe wie Arthrokinematik, Osteokinematik und „gekoppelte Bewegungen“ werden erklärt. Es gibt keinen Konsens zwischen den Autoren über das Bewegungsverhalten der LWS, sodass keine Normwerte vorliegen (Panjabi et al 1994).

Biomechanische Erkenntnisse werden von verschiedenen MT Konzepten sowie von der Chiropraktik und der Osteopathie unterschiedlich genutzt. Es muss in Frage gestellt werden, dass Palpation bzw. manuelle Bewegungsanalysen von dreidimensionalen Bewegungen der LWS möglich ist (Keatin 1989). Therapeuten aller Konzepte sollten biomechanisches Wissen integrieren, bzw. die daraus resultierenden Widersprüche zu den eigenen Methoden erkennen und Dogmen ablegen.

Schlüsselwörter:
LWS, Biomechanik, gekoppelte Bewegungen, Manuelle Therapie

...

weiter ... (für pt_Abonnenten)


Zurück zum Inhaltsverzeichnis 11/2002

 © Pflaum Verlag www.physiotherapeuten.de