_Praxis

Sind Schroth-Übungen bei idiopathischer Skoliose effektiv?

.

Schreiber S, et al. 2015. The effect of Schroth exercises added to the standard of care on the quality of life and muscle endurance in adolescents with idiopathic scoliosis – an assessor and statistician blinded randomized controlled trial: ­»SOSORT 2015 Award Winner«. Scoliosis 10:24 Volltext frei
Link zum Abstract: www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26413145

In Kanada beinhaltet die Therapie von Kindern und Jugendlichen mit idiopathischer Skoliose die Beobachtung und gegebenenfalls notwendige Versorgung mit einem Korsett. Spezielle Übungen sind kein Standard. Aus diesem Grund überprüften Wissenschaftler, ob die Übungen nach Schroth einen zusätzlichen positiven Einfluss bei Kindern und Jugendlichen von zehn bis 18 Jahren mit einem Skoliosewinkel von zehn bis 45 Grad haben.

Sie verglichen in ihrer randomisierten kontrollierten Studie 50 Patienten einer Skolioseklinik: Die Teilnehmer der Übungsgruppe (n = 25) führten die ­Schroth-Übungen innerhalb der ersten zwei Wochen in fünf Einzeltherapien (60 Minuten) durch. Beide Gruppen erhielten sechs Monate lang die Standardtherapie mit wöchentlich einer Stunde Gruppentherapie, Heimübungen (30 bis 45 Minuten) und Korsettversorgung, falls not­wendig. Ein Messinstrument zu Beginn, nach drei und sechs Monaten war der Biering-­Sorensen-Test (BME) zur Beurteilung der isometrischen Ausdauerfähigkeit der Rumpfmuskulatur. Des Weiteren wurden folgende Fragebogen zur Erfassung der Selbstkompetenz sowie körperlicher, psychischer und kognitiver Merkmale verwendet: Scoliosis Research Society-22r (SRS-22r), Spinal Appearance Question­naire (SAQ) und Self-Efficacy Question­naire (SEQ). Nach drei Monaten hatte die Übungsgruppe nach Schroth eine signifikant bessere Ausdauerfähigkeit der Rumpf­muskulatur (BME), der Unterschied zur Kontrollgruppe war nach weiteren drei Monaten jedoch nicht mehr messbar. Nach sechs Monaten zeigte die Schroth-Gruppe eine bessere Körperwahrnehmung und weniger Schmerzen (SRS-22r).

Foto: Fantomas11 – Fotolia.com

Foto: Fantomas11 – Fotolia.com

 

Das vollständige Evidenz Update dieser Ausgabe mit weiteren Zusammenfassungen, den Links zu unseren Trefferlisten sowie nach Fachgebiet sortierten Praxisfragen zu weiteren aktuellen Studien finden Sie hier: Evidenz-Update 11_2015

 

Heftnummer: 11-2015


Autor

Teilen & Feedback